Rückblick und Ausblick

2023 war für das Pixelblog dank mehrerer neue Autor*innen ein produktives und auch ermutigendes Jahr. Zum einen erhielten wir Mitte des Jahres gleich drei Beiträge aus der Feder von Stefan Höltgen. Zum anderen kamen durch das Pixel-Seminar an der Uni Wuppertal drei Blogposts von Pia Reh hinzu. Die am stärksten gewachsene Rubrik waren heuer die Rezensionen. Den Rückmeldungen und Nachfragen aus oft ganz unerwarteten Richtungen lässt sich entnehmen, dass das Blog diverse interessierte Personenkreise erreicht. Möge es so weitergehen.

Für das neue Jahr sind bereits mehrere Beiträge in der neuen Kategorie Urban Pix in der Pipeline. Außerdem stehen weitere Buchrezensionen sowie Essays und Features zu verschiedenen Themen von antiken Mosaiken bis zellulären Automaten in Aussicht.

Wir wünschen allen Leser*innen eine frohe Festzeit und einen angenehmen Jahreswechsel!

Sommerpause

Das Pixelblog macht in diesem Jahr eine große Sommerpause. Allen Leserinnen und Lesern eine schöne Zeit! Von verschiedenen Seiten erreichten uns sowohl neue Beiträge als auch Nachfragen nach neuem Content. Das ist ein gutes Zeichen. Im Oktober geht es weiter :]

Rückblick und Ausblick

Wenngleich 2022 ein vergleichsweise dünnes Jahr für das Pixelblog war, gab es dennoch einiges an kontinuierlichem Output. Die Kurznachrichten-Kategorien »Pixel-Radar« und »Arcade Corner« wurden weitergeführt, und es erschienen ein Feature über lochkartenbasierte Webstühle, ein Essay über den Pixel-Art-Künstler »Invader« sowie eine Rezension zu Birgit Schneiders Buch »Textiles Prozessieren«.

Außerdem erreichte uns aus Bonn – vom Community Management de.hypotheses – die frohe Nachricht, dass das Pixelblog inzwischen über eine International Standard Serial Number (ISSN) verfügt und damit auch in die Katalogisierung der Nationalbibliothek aufgenommen wurde. Die Beiträge unterliegen damit unter anderem einer längerfristigen Archivierung.

Für das Jahr 2023 sind mehrere Beiträge geplant. Beispielsweise steht noch die Rezension des neuen Buchs »A Biography of the Pixel« von Alvy Ray Smith aus. Des Weiteren ist für das Sommersemester ein Seminar an der Bergischen Universität Wuppertal geplant, in dem sich Student*innen unterschiedlichster Fachrichtungen sowohl mit der Kultur- und Technikgeschichte des Pixels als auch mit Wissenschaftsblogging befassen werden. Beiträge aller Art werden übrigens nach wie vor gern entgegengenommen.

Die Pixel-Redaktion geht hiermit in die Winterpause und wünscht allen Leser*innen einen guten Rutsch ins neue Jahr.

Verpixelte Adventsmusik

Die Redaktion blickt auf ein abwechslungsreiches Jahr zurück. Sechs Artikel und fünf Kurzbeiträge sind im zweiten Blogjahr erschienen. Außerdem wurde die Rubrik »Rezensionen« eröffnet und das Kurznachrichten-Format »Pixel-Radar« erprobt. Über die Aufmerksamkeit und den Zuspruch der Leserinnen und Leser haben wir uns sehr gefreut. Im neuen Jahr geht es weiter. Bis dahin frohe Feiertage, bleibt gesund und munter!

Für eine musikalische Adventszeit empfiehlt die Pixel-Redaktion das Album “8-Bit Jesus” von @doctoroctoroc. Wer erkennt die verpixelten Melodien?

Playlist »8-Bit Jesus« (19 Videos, Doctor Octoroc, 25.07.2015)

Sommerpause

Das Pixelblog macht Ferien. Wir wünschen allen Leserinnen und Lesern eine schöne Sommerzeit! Einige von Euch haben sich schon nach neuem Content erkundigt, was uns sehr freut. Im August geht es weiter – mit Beiträgen und Rezensionen über NFTs, Textilien und 8-Bit-Tiere.

Merry Pixmas!

Mit dem Jahreswechsel beschließt die Blogredaktion ihr erstes Quartal: Sieben Artikel sowie sieben Kurzbeiträge sind in den ersten Monaten erschienen. Wir bedanken uns herzlich bei allen Leserinnen und Lesern für das Interesse und für die Aufmerksamkeit, insbesonders für die konstruktiven und inspirierenden Rückmeldungen. Im Januar 2021 sehen wir uns wieder. Bis dahin frohe Feiertage, bleibt gesund und munter!

A Merry Christmas To You – Commodore 64 Christmas Demo (Checkpoint TV, 25.12.2018)

Ankündigung

Auf diesem Blog erscheint im Herbst 2020 eine erste Staffel an Beiträgen zum Thema »Gerastertes Wissen: Pixel in Kultur und Technik«. Das Blog geht aus einem Seminar hervor, das im Sommersemester 2020 im interdisziplinären Studienprogramm »Vielfalt der Wissensformen« an der Humboldt-Universität zu Berlin stattfand.

Suche in OpenEdition Search

Sie werden weitergeleitet zur OpenEdition Search